Hochwassersimulation

Wissenschaftliche Prognosen gehen davon aus, dass extreme Witterungsereignisse in den nächsten Jahren zunehmen werden. Wir müssen uns darauf einstellen, dass große Hochwasser häufiger und über das ganze Jahr verteilt auftreten können. Hochwasserereignisse können nicht verhindert werden, jedoch können durch geeignete Planungsinstrumente deren Auswirkungen, d.h. das Schadensausmaß und Folgewirkungen positiv beeinflusst werden.

Vor diesem Hintergrund steigt der Bedarf an Modellen, die Informationen über potentielle Überflutungsflächen und Wassertiefen für unterschiedlichste Hochwasserereignisse liefern.

Zum Leistungsumfang gehören:

  • Planungsgrundlagen für den Hochwasserschutz
  • Untersuchung der Flutwellenausbreitung bei Damm- und Deichbrüchen
  • Visualisierung der Ergebnisse der Planungen - vom zweidimensionalen Plan bis zur fotorealistischen, dreidimensionalen Animation
  • Risikoanalysen
  • Beweissicherung bei Hochwasserereignissen
  • Geländemodellierung - Aufbereitung des hydraulischen Rechennetzes
  • Nachweis der Auswirkung von Baumaßnahmen im und am Gewässer
  • Bemessungshilfe bei der Renaturierung und Neuanlage von Gewässern
  • Berechnung der Strömungsverhältnisse für unterschiedliche Abflussmengen (stationär/instationär)
  • Pre- und Postprozessing im Geographischen Informationssystem (GIS)
  • Consulting

Das Hochwasserrisikomanagement hat zum Ziel, das Risiko umfassend zu reduzieren. Das wesentliche Element des Hochwasserrisikomanagements sind Hochwassergefahrenkarten.

Denn erst das Wissen um drohende Gefahren ermöglicht ein gezieltes Vorgehen, um Leben und Eigentum zu schützen. Die Ergebnisse der Fließgewässermodellierung sind Basis für die Hochwasserrisikokarten, die über gefährdete Objekte und Schadenspotenziale informieren.

 

Flyer Hochwassersimulationen Hochwassersimulationen